AKTUELL    GESCHEHEN    SALON    LEBEN  
   pardon Archiv  |   Impressum  |   Kontakt  



LEBEN  Start  Zurück | Zum nächsten Artikel 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Kommentar 3.5.2008
Carter vermittelt in Österreich
 


Man muss sich schon sehr über die heftige Kritik von österreichischer Seite an der jüngsten Vermittlungsreise des ehemaligen amerikanischen Präsidenten Carter wundern. Es wird von Seiten Österreichs gern ignoriert, dass sich Inzest zu einem bedeutenden Faktor neben der Kellerhaltung entwickelt hat. Österreich sollte an einer langfristigen Lösung interessiert sein. Auch Josef F. wurde zunächst als Vergewaltiger bekämpft und wird nun auf die Rolle als Inzest-Vater reduziert. Jimmy Carter hat als erster erkannt, dass man sexuelle Realitäten anerkennen muss, auch wenn sie manchmal nicht genehm sind. Das zeichnet ihn als politischen Strategen aus.
Alexander Möhne, FAZ-Leserbriefschreiber


 





*  Akt
*  Suche
*  Schauspielercartoon
*  Schlechter Sex
*  Kabarettkundschaft
*  Vorwurf


  AKTUELL    GESCHEHEN    SALON    LEBEN  
   pardon Archiv  |   Impressum  |   Kontakt  
Pardon Magazin
Online-Satirezeitung